Die Spielekommission

Die Spielekommission besteht derzeit aus sechs Mitgliedern, die zugleich Mitglieder der Wiener Spiele Akademie sind. Dabei handelt es sich um drei erfahrene Spieleexperten und zwei Kommunikationsexperten. An der Spitze steht die Vorsitzende der Wiener Spiele Akademie. Nach Sichtung der vorliegenden Vorschläge wird über alle Preisträger mit einfacher Mehrheit entschieden, nur bei Stimmengleichheit stimmt die Vorsitzende mit.

Die Vorsitzende

Dipl.-Ing. Dagmar de Cassan wurde 1952 in Graz geboren. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter. Nach dem Studium der Biochemie in Graz arbeitete sie im Bereich „Patent- und Markenrecht“ bei internationalen Unternehmungen und ging 2006 als geschäftsführende Gesellschafterin ihres Familienunternehmens in Krieglach in Pension.

Über die Trend-Kopfnüsse zum Spielen gekommen, kennt Dagmar de Cassan wie kaum ein anderer in Österreich alle neuen und alten Spiele. Alle Spiele zum Spielefest wandern über ihren Schreibtisch und werden ausprobiert und bewertet. Sie ist Chefredakteur der monatlichen Zeitschrift „WIN Das Spiele Journal“ und Autorin des jährlichen Spielehandbuchs „Spiel für Spiele“, damit verfasst sie jährlich mehr als 1.200 Spielebeschreibungen. Dank häufiger Teilnahme an internationalen Tagungen ist sie stets am neuesten Stand der Spiel-Forschung.

 

Die Mitglieder

Dr. Gerhard Bergauer wurde 1959 in Wien geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Wien fand er seine Aufgabe im Bereich der sozialen Verwaltung. Nach verschiedenen Tätigkeiten, auch bei der Volksanwaltschaft, ist er derzeit zum Landesdirektor der Pensionversicherungsanstalt Burgenland berufen. Spiele waren ihm seit seinem Studium ständige Begleiter. Durch sein soziales Engagement, speziell bei der Integration der älteren Bevölkerung, kann er in der Spielekommission einen weiteren Schwerpunkt erarbeiten, das Spielen über alle Generationen hinweg.

Dipl.Ing. Bernhard Czermak wurde 1965 geboren, lebt in Wien, ist geschieden und hat keine Kinder. Er arbeitet im Projekt Management in der Telekommunikationsbranche und ist in seiner täglichen Arbeit gewohnt, komplexe Zusammenhänge zu erkennen und Problemstellungen in einem technisch komplexen und sich ständig verändernden Umfeld einer Lösung zuzuführen. Dies spiegelt sich auch in seiner Spieleleidenschaft wieder. Als Experte für komplexe Spiele und aus Freude am Thema Spiel ist er unterstützend bei der Organisation des Spielefestes tätig und bemüht, die Spieleleidenschaft auch an andere zu vermitteln. Er ist auch im Kernteam zur Erstellung des jährlich erscheinenden Spielehandbuchs tätig.

Prof. Samy Molcho wurde 1936 in Tel Aviv geboren, ist verheiratet und hat vier Söhne. Er wurde zunächst als Pantomime und Regisseur bekannt. Heute ist er Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst und unterrichtete am Max-Reinhardt-Seminar. Spielerisch lernt man in den Seminaren von Samy Molcho, die Körpersprache für eine verbesserte Kommunikation einzusetzen. Spiele sind ein Teil seines Berufs- und Freizeitlebens – Spiele, die den Anforderungen der offenen Kommunikation entsprechen.

Dr. Christoph Proksch wurde 1950 in Wien geboren, ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter. Er ist als Kinderarzt in Hainburg tätig. Sein vielfältiges politisches Engagement in der Lokalpolitik und sein Einsatz für den Umweltschutz prägen auch sein Interesse im Spielebereich. Es ist ihm ein wichtiges Anliegen, für unsere jungen Erdenbürger die richtige Förderung zu finden, mit den richtigen Spielen für Kinder und Kleinkinder.

Gert Stöckl wurde 1968 in Wien geboren, ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter. Er arbeitet als IT-Spezialist und nimmt gerne die Herausforderung aller komplexen Systeme an. Folgerichtig ist er als Experte der Spieleakademie für die Spieleberatung zu komplexen Spielen zuständig und präsentiert während des Spielefestes im Rahmen der Aktion „Spielejuwelen“ anspruchsvolle Spiele.

Schreibe einen Kommentar